#FridayFacts – Basenpulver

Eine mögliche Ursache für Bluthochdruck ist eine Übersäuerung des Organismus. Diese führt im Körper dazu, dass wichtige Nährstoffe nicht mehr in alle Ecken der Organe transportiert werden können. Der Körper verschlackt. Diese Transportaufgabe übernehmen die roten Blutkörperchen, die bei einer Übersäuerung allerdings nicht mehr flexibel genug funktionieren können. Die logische Konsequenz der fehlenden Transportfähigkeit ist eine Bildung von schädlichen Ablagerungen, die den Körper veranlassen, unter Aufwendung aller Energie den Schaden zu beheben. Hierdurch kann Bluthochdruck entstehen.

In diesem Fall sorgt Basenpulver dafür, dass sich die Verschlackungen lösen und der Blutdruck auf natürliche Weise gesenkt wird. Ursache für dieses Problem

ist, dass Menschen häufig zu viele Nahrungsmittel essen, die Säure bilden. In Basenpulver enthaltene Inhaltsstoffe Kalzium sowie Kalium binden die Säure. In der Regel wird das mit basischen Mineralstoffen angereicherte Pulver getrunken. Bei bestehender Hypertonie ist es ebenfalls möglich, dass das Pulver als Basenpressling zu sich genommen wird. Dementsprechend ist eine Einnahme von Basenpulver auf direktem Wege oder als Teeaufguss sinnvoll.

Scroll to Top